Recruitingvideo Report #1
Was macht ein gutes Recruitingvideos aus?

Ein gutes Recruitingvideo ist ein Aufmerksamkeit erregendes, authentisches, Markenwert entsprechendes, kurz, kompakt und spannendes, aktivierendes, konvertierendes, motivierendes, emotionales, Mehrwert bietendes, gern geteiltes Video.
Aber das Ganze ist ja eigentlich eine Fangfrage. Denn wie immer kommt es sowohl auf das Ziel drauf an, aber auch auf die Ausgangssituation.

„Es gibt jede Menge generischen Bullshit, auch wenn es um Videos geht. Aber hey, dafür sind wir hier. (…) Um das aufzubrechen. Und um Employer Branding nach vorne zu bringen. Deswegen mache ich diese Videos hier.“

Beschäftigen wir uns mit dem “Ist”: Die Arbeitgebermarke

Mega wichtig ist, dass man sich nicht nur um seine eigenen Markenwerte kümmert sondern auch sich mit der Zielgruppe beschäftigt. Und vor allem sich auch mit den Interessen und Bedürfnissen der Zielgruppe beschäftigt.

– Wer bin ich?
– Wofür stehe ich?
– Wer bin ich wirklich?
– Wo möchte ich hin?
– Wer ist meine Konkurrenz?
– Und inwiefern bin ich besonders anders?

Die Zielgruppe

Es gibt die Azubis, die Young Professionals, die Professionals, die Quereinsteiger, verschiedenste Branchen, verschiedenste Typen.
Die alle ihre eigenen Lebensräume haben. Die befinden sich im www an unterschiedlichsten Stellen. Einige befinden sich auch überhaupt nicht im Netz und was man auch bedenken sollte, ist dass aktive und passive Kandidaten andere Bedürfnisse haben.

Von daher sollte man da mit in der Konzeption drauf eingehen.

– Wer ist die Zielgruppe oder wer sind die Zielgruppen?
– Was bewegt sie?
– Was ist hier besonders wichtig?
– Was findet sie spannend und was möchte sie wissen?
– Und vor allem auch die Fragestellung: Wo hält sie sich auf?

Wie setze ich das Ganze jetzt in Bewegtbild um?

Wenn wir ganz ehrlich sind. Es gibt jede Menge generischen Quatsch. Auch wenn es um Videos geht.
Aber Hey, dafür sind wir hier. Um das aufzubrechen, nicht um die Sachen zu produzieren.
Um das aufzubrechen und um Employer Branding nach vorne zu bringen.
Deswegen mache ich diese Videos hier.

Zum Thema “Wie spreche ich aktive Kandidaten und passive Kandidaten an?” könnte ich theoretisch auch ein Video machen.

Wie ihr seht, es gibt da keine pauschale Antwort zu der Fragestellung, höchstens pauschale Fragen, also wenn ihr jetzt sagt:
“Mensch Payam, was soll der Scheiß? Ich wollt ein paar klare Antworten haben.”
Dann sag ich: “Mensch, dann ruf mich doch an und wir finden gemeinsam heraus was für dich der beste Weg ist, denn es gibt einfach keinen pauschalen Weg.”

In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal und auf Wiedersehen!

Euer Payam